Autor Thema: Liedtexte  (Gelesen 4212 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dany

  • Gast
Liedtexte
« am: 27. November 2007, 21:17 »
Hi Jungs,

ich hör ja echt gern eure Musik :bass:-am liebstn natürlich live :bounce:.
Leider versteh ich so gut wie kein Englisch :'(, aber mich würde doch mal sehr interessieren, was ihr da so singt. Habt ihr auch deutsche Übersetzungen der Texte? Schreibt ihr die eigentlich direkt in englisch?

Freu mich auf Antwort,
Dany

Anian

  • Global Moderator
  • Metal God
  • *****
  • Beiträge: 5.135
  • "Intimo", Baby!
    • Profil anzeigen
Re: Liedtexte
« Antwort #1 am: 28. November 2007, 13:26 »
Hallo Dany,

also ja, wir schreiben direkt in Englisch. Deutsch hat sich jetzt im Metalbereich bis auf einige Ausnahmen nicht wirklich bewährt.
Leider haben wir keine Übersetzungen für die Texte.
Die Inhalte sind typisch für den Metalbereich in vielen Fällen, würde ich sagen. Es geht im Wesentlichen um Krieg, Metal, das Böse an und für sich und ... Krieg!  ;D Nich so schlimm jetzt wie bei Manowar z.B., aber auch nicht der philosophische Überhammer.
Einige Lieder stechen allerdings schon heraus, denke ich.
So z.B. Bagdad, wo es um einen Mann geht, der im ersten Irakkrieg seinen Vater verliert, sich um seine Geschwister und Mutter kümmern muss, und als er sich gerade wieder eine Existenz aufgebaut hat, stirbt er selbst im 2. Irakkrieg.
Suicide is ein Zwiegespräch so im Sinne gutes Engelchen auf der einen Schulter, böses Teufelchen auf der anderen.
Nur um mal ein paar Beispiele zu bringen.
Wennst ein spezielles Lied hast, was de gerne übersetzt hättest, schreib mich einfach an. Wenn ich Zeit hab, kann ich Dir vll. helfen.
LG
JETZ IS HIER ACHTERBAHN! WEIS U DAS?

Dany

  • Gast
Re: Liedtexte
« Antwort #2 am: 28. November 2007, 19:14 »
Ah, so...
Dann ist es vielleicht besser, dass ich kein englisch versteh.
Aber "Riders in the storm" würd mich sehr interessieren, da es mein Lieblingslied ist und ich mir da inhaltsmäßig so gar nichts drunter vorstellen kann.
Glg, Dany

Anian

  • Global Moderator
  • Metal God
  • *****
  • Beiträge: 5.135
  • "Intimo", Baby!
    • Profil anzeigen
Re: Liedtexte
« Antwort #3 am: 28. November 2007, 19:36 »
Naja, sooo schlimm sind sie auch wieder nich.  ;D

Riders is denke ich auch n ganz gutes Beispiel für unseren Stil, wenns mal nich klischeehaft is.
Ich werd mich mal ransetzten und schicks Dir dann Per PM.
JETZ IS HIER ACHTERBAHN! WEIS U DAS?

Dany

  • Gast
Re: Liedtexte
« Antwort #4 am: 14. Dezember 2009, 17:23 »
Servus ihr,
des is jetzt ja schon lnag her, aber dacht mir ich schreib mal hier weiter.
Also wollt mal fragen ob eure texte mit den Jahren anders geworden sind. Also so inhaltsmäsig. Schreibt ihr da immer noch so viel von bösen Sachen so tot und krieg und so dunkles Zeug? Und warum singt ihr sowas? Also ihr wisst ja ich mag eure Musik gerne und freu mich schon wenn ihr endlich wieder ein Konzert gebt-steht schon was in Planung???Nur mit den Texten frag ich mich manchmal ob des so gut ist was ich mir da reinzieh?
Glg, Dany

Anian

  • Global Moderator
  • Metal God
  • *****
  • Beiträge: 5.135
  • "Intimo", Baby!
    • Profil anzeigen
Re: Liedtexte
« Antwort #5 am: 18. Dezember 2009, 10:41 »
Hallo Dany,

ob unsere Texte für DICH ganz persönlich gut sind, kann ich Dir nicht beantworten.  ;D
Nein, ernsthaft, die Texte haben sich verändert. Z.B. ist das Thema Terry Pratchett seit einiger Zeit neu dazu gekommen. Sonst bewegen wir uns in einer komischen Mischung aus Gesellschaftskritik und Trueness würd ich mal sagen.  ;)

Die alten Texte auf die Du ansprichst sind klassisch für Heavy Metal, oder zumindest True Metal. Metaller tendieren generell weniger dazu über die schönen Dinge im Leben zu schreiben, da ein Lied in guter alter Metal-Manier über Blümchen und blühende Wiesen irgendwie komisch wäre...  ;D
Hingegen gibt es auch sehr viel Herzschmerzschmalz im klassischen Metal.
JETZ IS HIER ACHTERBAHN! WEIS U DAS?

AndiS.

  • Global Moderator
  • Metal God
  • *****
  • Beiträge: 4.437
  • Scavanger!
    • Profil anzeigen
Re: Liedtexte
« Antwort #6 am: 19. Dezember 2009, 10:06 »
ich möchte nur noch eines dem Anian hinzufügen:

"Nicht alles was böse klingt und scheint ist wirklich böse, genauso wie nicht alles was gut und friedlich erscheint wirklich gut und friedlich ist (leider)"